Skip to content. | Skip to navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

 
Sections
Startseite / Programm
Startseite / Programm
Artikelaktionen

Programm

Menschen werden aus verschiedenen Gründen wie z.B. Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung ungleich behandelt. Diskriminierung kann nicht nur aufgrund eines Merkmals, sondern gleichzeitig aufgrund von zwei oder mehreren Merkmalen stattfinden. Die getrennte Behandlung einzelner Diskriminierungsgründe wird der Realität der betroffenen Menschen nicht gerecht. Das Konzept der Mehrfachdiskriminierung nimmt sich dem Zusammenspiel und der Überschneidung von mehreren Diskriminierungsgründen an und eröffnet neue Perspektiven für Wissenschaft und Praxis.

Ziel der Tagung ist es, eine Auslegeordnung zur Problematik der Mehrfachdiskriminierung vorzunehmen und Impulse für weitere wissenschaftliche und praxisorientierte Projekte zu geben. Referenten und Referentinnen aus der Schweiz und aus dem EU-Raum beleuchten die folgenden Fragestellungen:

  • Was ist Mehrfachdiskriminierung?
  • Wie zeigt sich Mehrfachdiskriminierung im Lebensalltag der Betroffenen?
  • Wie lässt sich ein besseres Verständnis von Mehrfachdiskriminierung zugunsten des Betroffenenschutzes nutzbar machen?
  • Wie kann (vermehrte) Forschung zum Thema der Mehrfachdiskriminierung initiiert werden?

Die Tagung (dreisprachig deutsch/französisch/englisch) richtet sich an Fachpersonen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.
Wir hoffen, mit dieser Fragestellung Ihr Interesse zu wecken und freuen uns auf Ihre baldige Anmeldung

Download Programm inkl. Anmeldetalon

Navigation